Brisbane

Auf nach Brisbane! Aber Stopp da war ja noch was: Zeitverschiebung! Wir konnten es gar nicht glauben, aber ja, es war wieder eine kleine Differenz vorhanden, nämlich wieder eine Stunde zurück. Aber ich war inzwischen irgendwie schon daran gewöhnt.

img_3574

Den ersten Tag verbrachten wir in der Stadt. Inzwischen waren wir zu dritt, da eine Freundin von Özge ab nun auch mit uns reiste. Leider war es ziemlich bewölkt und regnete auch immer wieder. Das Wetter war nicht ganz auf unserer Seite. Um die Stadt ein bisschen kennen zu lernen, ohne zu viel gehen müssen, sind wir mit der gratis Fähre herum gefahren. Eigentlich ziemlich praktisch, da sie wie ein „Hop On Hop Off Bus“ funktioniert und man immer ein- und aussteigen kann, wann man eben möchte. Leider waren wir nicht so motiviert an den jeweiligen Stationen auszusteigen und sind einfach nur eine Runde gefahren. Anschließend sind wir noch ins Stadtmuseum gegangen, welches auch kostenlos war. Jaja sparen muss auch mal sein. Highlight hier war der Uhrturm, wo sich eine Aussichtsplattform befindet und man über Brisbane blicken kann.

img_3591img_3598

Den nächsten Tag verbrachten wir an der „Gold Coast„. Mit dem Zug kann man dort eigentlich super easy hinfahren. Man muss dann noch einen Bus nehmen, um direkt an der Coast anzukommen. Da das Gebiet riesig ist, haben wir uns das Surfers Paradies ausgesucht und uns dort umgesehen. Wir sind zuerst auf das SkyPoint Observation Deck gefahren, um die wunderschöne Aussicht über die Küste zu genießen. Es ist auch möglich das Gebäude zu erklettern, um eine noch bessere Aussicht zu bekommen, dies war uns dann aber zu teuer. Danach spazierten wir an den Strand und verbrachten dort den Rest des Tages.

img_3622img_3631img_3636img_3637

Am dritten Tag gingen wir in den Zoo, aber nicht in irgendeinen Zoo, sondern in den Australien Zoo von Steve Irwin, dem bekannten Crocodile Hunter. Der Zoo befindet sich an der Sunshine Coast. Ich muss gestehen, dass ich am Anfang nicht so begeistert davon war, in einen Zoo zu gehen, da ich ersten diese nicht wirklich mag und zweitens wieso sollte ich mir die Tiere hinter Gitter ansehen … ich meine hallo?! ich bin in Australien. Hier kriecht doch eh alles in freier Wildbahn herum. Aber ich habe mich wirklich getäuscht, dieser Zoo ist einzigartig, denn man kommt den Tieren so unglaublich nah und die Gehege sind wirklich groß und sehen gut aus. Wir haben uns auch die Show angeschaut, wo Krokodile gefüttert werden. Wirklich sehenswert, vor allem weil auch andere Tiere gezeigt werden und die Show wirklich gut und unterhaltsam war. Die Tiervielfalt ist wirklich umfangreich. Angefangen von australischen bis hin zu afrikanischen ist alles vorhanden. Die Tiere sind in einzelnen Gruppen und Gebieten eingeteilt und man braucht wirklich einen ganzen Tag um sich den gesamten Zoo anzusehen. Highlight für uns waren die Koalas im Koalapark am Ende, denn wir haben tatsächlich einen LAUFEN gesehen. Ja richtig gelesen ein Koala ist gelaufen. Es war so unglaublich lustig, denn diese Tiere laufen als ob sie betrunken wären. So aktiv haben wir Koalas noch nie gesehen. Wir durften sie auch streicheln und ihnen wirklich nahe kommen und das alles ohne extra Kosten. Wenn du also in Brisbane bist und noch einen Tag frei hast und Tiere magst, dann besuche den Zoo auf jeden Fall, denn es lohnt sich.

img_3655img_3661img_3667img_3699img_3722img_3750img_3761img_3770

Den letzten Tag verbrachten wir eigentlich nur mit Koffer packen und sind kurz in die Stadt gefahren um ein Foto mit den Brisbane Buchstaben zu machen. Unser Flug ging diesmal schon früher und von daher hatten wir nicht so viel Zeit.

img_3869

Wir waren alle drei nicht ganz so begeistert von Brisbane, vielleicht lag es auch nur daran, dass wir nicht ganz so viel gemacht haben und einfach mehr raus holen hätten müssen. Trotzdem war es toll einmal dort gewesen zu sein. Der nächste Halt war Cairns und ich freute mich schon soooooo auf das Great Barrier Reef!

Jenny  ❤

→ Cairns

Advertisements

2 Gedanken zu „Brisbane

  1. Pingback: Austria goes Australia | Justtravellicious

  2. Pingback: Sydney | Justtravellicious

Hinterlasse hier einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: